Web

 

Open-Source-Guru beißt in den Apfel

27.06.2001
Jordan Hubbard, Open-Source-Guru und bisheriger Leiter des Open-Source-Projects FreeBSD geht zu Apple . Dort kümmert er sich um "Darwin", die Open-Source-Variante von "Mac OS X".

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Jordan Hubbard, einer der Leiter des Open-Source-Projects FreeBSD geht zu Apple. Dort will er sich um "Darwin", die Open-Source-Variante von "Mac OS X", kümmern. Darwin basiert zum größten Teil auf FreeBSD 3.2. So glaubt Hubbard, dass Apple und FreeBSD gleichermaßen von der Entwicklung des quelloffenen Systems profitieren werden. Zum Beispiel könnten aus Darwin gleichermaßen Schnittstellen-Treiber und Benutzerführungen für Apple-Betriebssysteme und FreeBSD hervorgehen.