Web

 

Online-Marktplatz der Automobilindustrie hat jetzt einen Namen

17.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der von General Motors (GM), Ford Motor, Daimler-Chrysler, Renault und Nissan Motor getragene Online-Marktplatz hat jetzt einen eigenen Namen bekommen. Die Anfang des Jahres noch als der "weltweit größte virtuelle Warenumschlagplatz" angepriesene Handelsplattform wird künftig unter dem wenig einprägsamen Namen "Covisint" fungieren. Den beteiligten Autokonzernen zufolge verdeutlicht diese Bezeichnung die Verbundenheit (connectivity), Zusammenarbeit (collaboration), Sichtbarkeit (visibility) und das internationale Betätigungsfeld des neuen Unternehmens. Nach der Inbetriebnahme in der zweiten Hälfte dieses Jahres soll über die

Internet-Handelsbörse eine Vielzahl der für die Automobilindustrie relevanten Transaktionen abgewickelt werden (CW Infonet berichtete).