Web

 

Online-Händler verordnen sich Datenschutzregeln

26.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Zusammenschluss von mehreren Online-Marketing-Firmen hat gestern eigene Richtlinien zum Datenschutz im Internet veröffentlicht. Mit diesem schon im Vorfeld angekündigten Schritt verpflichtet sich die "Responsible Electronic Communications Alliance" (RECA) das Versenden von ungewollten E-Mails (Spams) wirksam einzuschränken. Kunden dürfen künftig selber entscheiden, ob und welche Werbung sie erhalten wollen. Ebenso soll das Entfernen der eigenen Adresse von Mailing-Listen mit den neuen Standards problemlos möglich sein. Auch die Bedingungen für Online-Transaktionen sollen verständlicher und transparenter gestaltet werden. Ferner kam die Web-Allianz darin überein, Verbraucher besser über das Sammeln von Kundendaten via Cookies zu informieren. RECA-Mitgliedern, die sich nicht an die Regelungen halten, drohen schwerwiegende Konsequenzen bis hin zu einem Ausschluss aus dem Verband. Zu den Mitgliedern zählen unter anderem DoubleClick, 24/7 Media und die CMGI-Tochter Yesmail.com.