Kleine Helfer

Online-Entwicklungsumgebung für Javascript-Profis

21.12.2012 | von Diego Wyllie (Autor) 
Diego Wyllie
Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Email:
Der Online-Dienst "Cloud9 IDE" zählt zu den wenigen Entwicklungsumgebungen, die ausschließlich für die Cloud konzipiert sind und vollständig auf dem Browser laufen. Damit können Entwickler ihre Javascript-Projekte zentral in der Cloud verwalten und auf ihren Code immer und von überall aus zugreifen.
Verwaltung von Javascript-Projekten in der Cloud.
Verwaltung von Javascript-Projekten in der Cloud.
Foto: Diego Wyllie

Der integrierte Code-Editor, basierend auf dem klassischen Javascript-Editor "Ace", bietet viele der nützlichen Funktionen, die man von den klassischen Desktop-IDEs gewohnt ist. Dazu zählen etwa Syntax-Highlighting für alle wichtigen Web-Sprachen, neben Javascript auch PHP, Ruby, Python, SQL und HTML und andere wie Code-Folding, sowie automatische Texteinrückungen. Punkten kann das Tool zudem mit nützlichen Collaboration-Features. So sind mehrere Teammitglieder in der Lage, gleichzeitig an derselben Code-Datei zu arbeiten und mit Hilfe des integrierten Chat-Moduls miteinander zu kommunizieren. Die entwickelten Javascript-Anwendungen lassen sich debuggen und ausführen. Für das Hosting sorgt im Hintergrund ein integrierter NodeJS-Server.

Für Open-Source-Projekte ist der Service kostenlos, vorausgesetzt, die Projekte sind für jeden frei zugänglich - sogar für den Google-Bot! Wer seinen Code lieber privat halten möchte, braucht einen Premium-Account. Kostenpunkt: 15 Dollar im Monat inklusive FTP-Zugang.

CW-Fazit: Cloud9 IDE bietet Entwicklern einen innovativen Weg, ihre Javascript-basierenden Projekte komplett in die Cloud zu verlagern. Der Editor lässt sich mit Desktop-IDEs vergleichen. (ph)

Newsletter 'Software' bestellen!