SAP-CIO

Oliver Bussmann geht als Group CIO zur UBS

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Paukenschlag am Freitagmittag: Der umtriebige CIO der SAP AG, Oliver Bussmann, wechselt als Group CIO zum Schweizer Bankverein a.k.a. UBS.
Oliver Bussmann, neuer Group CIO der UBS
Oliver Bussmann, neuer Group CIO der UBS
Foto: UBS

Den Wechsel gab die UBS soeben bekannt. Bussmann folgt bei der Schweizer Großbank auf Michele Trogni, die das Unternehmen nach 25 Jahren verlässt und sich aus dem Bankensektor zurückziehen will. Bevor Oliver Bussmann 2009 seinen Dienst in Walldorf als Global Chief Information Officer antrat, arbeitete er neun Jahre lang in verschiedenen Technologiepositionen für die Allianz. Noch davor war er für die Deutsche Bank und die IBM tätig.

Bei SAP hatte Oliver Bussmann unter anderem die konzerninterne Verwendung mobiler Endgeräte vorangetrieben. Im vergangenen Jahr ernannte die INSEAD ihn zum "European CIO of the Year". Ulrich Körner, Group COO der UBS, lobt: "Dank seines überzeugenden Erfolgsausweises bei groß angelegten technologischen Transformationen und seiner Erfahrung in Bezug auf Finanzdienstleistungen, Software sowie die Führung großer, gloabler Teams ist Oliver Bussmann gut postitioniert, um Group Technology weiter voranzubringen."