Markenbotschafter

Oliver Bierhoff unterwegs für SAP

Simon verantwortet als Program Manager Executive Education die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Oliver Bierhoff, Teammanager der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, wird SAP-Markenbotschafter. Er soll SAP helfen, auch abseits von Hoffenheim Fuß im Profisport zu fassen.
Oliver Bierhoff wird SAP-Markenbotschafter.
Oliver Bierhoff wird SAP-Markenbotschafter.
Foto: Wikipedia / Wikimedia Commons

"Als Manager der deutschen Fußballnationalmannschaft arbeitet Bierhoff gemeinsam mit SAP an Lösungen, die die Interaktion von Sportvereinen, Trainern, Spielern und ihren Fans entscheidend verbessern werden", heißt es großspurig in der Ankündigung des Business-Software-Konzerns, die gestern auf dem SAP-Forum für Sport und Entertainment veröffentlicht wurde. "SAP wird den Sport in Deutschland und rund um den Globus verändern. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Wegen, um das Nationalteam zu verbessern. Mit der neuen SAP Lösung werden wir die Leistung unserer Teams erheblich steigern. Der deutsche Fußball wird dadurch enorm gewinnen", sagte Bierhoff zu seiner neuen Aufgabe.

Bierhoff ist bereits seit 2004 beim Deutschen Fußballbund (DFB) angestellt und kümmert sich als Teammanager um die sportstrategische Ausrichtung des Nationalteams. Zuvor war er selbst 17 Jahre lang Profifußballer und schoss Deutschland unter anderem mit seinem "Golden Goal" 1996 in London zum Europameister - der bis dato letzte Titel für die deutschen Herrenfußballer im Seniorenbereich.

SAP, Hauptsponsor des Erstligavereins TSG 1899 Hoffenheim, kündigte in persona Vorstandsmitglied Gerd Oswald an: "Mit unseren Lösungen werden wir die deutsche Nationalmannschaft bei der Vorbereitung auf die WM 2014 in Brasilien nachhaltig unterstützen."