Gründersohn

Oliver Auerbach wird neuer Avira-CTO

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Oliver Auerbach (30) ist neuer Chief Technology Officer (CTO) des Security-Anbieters Avira.
Oliver Auerbach, neuer CTO von Avira und Sohn von Firmengründer Tjark.
Oliver Auerbach, neuer CTO von Avira und Sohn von Firmengründer Tjark.
Foto: Avira

In dieser Funktion steht Oliver Auerbach einer Mitteilung zufolge der Produktentwicklung und Qualitätssicherung sowie den Avira-Virenlaboren vor. Der neue CTO möchte demnach unter anderem die Erforschung neuer Sicherheitstechnologien und deren Implementierung in das Avira-Produktportfolio weltweit vorantreiben; außdem will er mit neuen Lösungen die Sicherheit für Nutzer sozialer Netzwerke erhöhen.

"Oliver hat in den letzten 15 Jahren tiefen Einblick in alle operativen Bereiche von Avira gewonnen und kennt unser Geschäft wie seine Westentasche", kommentiert Tjark Auerbach, Gründer und CEO von Avira - und stolzer Vater . Sohn Oliver bringe zudem den Blick der Social-Media-Generation der Avira-Anwender mit.

Oliver Auerbach stieg 1997 mit einer Ausbildung im Virenlabor in die väterliche Firma ein, verantwortete später den Aufbau eines neuen Virenlabors in Bukarest und stand dort den Abteilungen Web Services und Business Applications vor. Zuletzt zeichnete war er bei Avira als Vice Presidet für das Marketing zuständig.

"Als Sohn des Firmengründers von Avira bin ich mit der Philosophie aufgewachsen, dass der Schutz unserer Kunden im Mittelpunkt steht und wir deshalb Software entwickeln, mit der sich Anwender im Internet frei und sorglos bewegen können", erklärte Oliver Auerbach. Dieser Maßgabe wolle er in seiner neuen Funktion als Chief Technology Officer Rechnung tragen und Avira dabei vor allem mit Blick auf Sicherheit innerhalb sozialer Netzwerke als Anbieter ganzheitlicher Lösungen positionieren.