OKWAP Smartphone S868 mit ipod-Steuerung

05.02.2007
OKWAP aus Taiwan präsentiert sein erstes Smartphone: das S868. Das Design des Geräts ist sehr cool und einfach gehalten, technisch jedoch hat man sich ganz und gar nicht zurückgehalten. Die Steuerung erfolgt in ipod-Manier rund um die Zifferntaste Fünf und es gibt nur einen USB-Slot fürs Laden und Synchronisieren.

Der taiwanische Hersteller OKWAP wagt sich auf ein für die Firma komplett neues Territorium. Seit sieben Jahren produziert OKWAP Handys, oft in extrem bunter und auffälliger Hello Kitty-Optik. Mit dem S868 feiert man also fast eine Doppel-Premiere, denn das erste Smartphone aus dem Haus ist zudem optisch sehr kühl und simpel gehalten. Und eine kleine Raffinesse hat man sich auch noch einfallen lassen.

Denn betrachtet man das Tastaturfeld des Windows-basierten Geräts, so fällt einem sofort auf, dass da doch etwas fehlt. Denn eigentlich erwartet man bei einem Smartphone einen praktischen Navkey, mit dem man durch die vielen Menüpunkte einfach und schnell navigieren kann. OKWAP hat sich dafür etwas ganz pfiffiges einfallen lassen: das komplette Tastaturfeld ist rund um die Zifferntaste Fünf berührungsempfindlich und steuert, wie beim iopd auch, per Drehbewegung durch das Menü. Bestätigt wird mit dem perfekt platzierten OK-Knopf auf der rechten Seite. Technisch muss sich das S868 allerdings hinter solch Spielereien nicht verstecken: unter der 106x53x18 mm großen und 122 Gramm schweren Hülle arbeitet ein Intel PXA270 Prozessor mit einer anständigen Taktrate von 416 MHz. Auf dem 2,4 Zoll großen und 320x240 Pixel auflösenden Display lassen sich die mit der integrierten zwei Megapixelkamera geschossenen Bilder und Videoclips komfortabel und scharf wiedergeben. Damit auch genug Daten gespeichert werden können, verfügt das S868 über standardgemäße 128 MB ROM, 64 MB RAM und einen am oberen Ende platzierten Slot für die Speichererweiterung über MicroSD-Karten.

Inhalt dieses Artikels