Web

 

Offshore-Outsourcing wächst ungebremst

27.04.2004

Trotz politischer Widerstände in den USA wird sich der Trend zum Offshore-Outsourcing, sprich der Auslagerung von Tätigkeiten in Billiglohnländer, in naher Zukunft ungebremst fortsetzen. Zu diesem Ergebnis kommen zwei aktuelle Studien. Nach Erhebungen von Ernst & Young etwa ist die indische Outsourcing-Industrie in den zwölf Monaten bis Ende März 2004 um 50 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar gewachsen. Ähnliche Steigerungsraten seien für das laufende Jahr zu erwarten. Auch die Beratungsfirma Cutting Edge Information prognostiziert eine weiter steigende Nachfrage nach Outourcing-Diensten. In den kommenden fünf Jahren planten US-amerikanische Finanzdienstleister, rund 500.000 Arbeitsplätze ins Ausland zu verlagern. Dies entspreche acht Prozent der gegenwärtig in der Branche Beschäftigten. (wh)