Web

 

Offshore-Dienstleister Infosys erhöht Jahresprognose

13.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der zweitgrößte indische Softwareexporteur Infosys hat Umsatz und Gewinn im dritten Geschäftsquartal 2004/5 (Ende: 31. Dezember) deutlich gesteigert. Wie das im südindischen Bangalore ansässige Unternehmen mitteilte, kletterte der Nettoprofit gegenüber dem Vorjahresquartal um 51 Prozent auf fast fünf Milliarden Rupien (umgerechnet knapp 87 Millionen Euro). Die Einnahmen stiegen parallel um 49 Prozent von 12,6 Milliarden auf 18,8 Milliarden Rupien (rund 328 Millionen Euro). Mit 18,35 Milliarden Rupien stammt dabei der Großteil aus Verträgen mit Offshore-Kunden.

Mit den Ergebnissen übertraf Infosys die Erwartungen der Finanzwelt. "Wir haben in den vergangenen drei Quartalen ein kräftiges Wachstum registriert", kommentierte CEO Nandan Nilekani den Erfolg seines Unternehmens. Die Nachfrage nach Offshore-Dienstleistungen halte weiter an, fügte Basab Pradhan, weltweiter Vertriebschef bei Infosys, hinzu. Insbesondere auf die angebotene Kombination von Beratungs- und Offshore-Services reagierten die Kunden positiv.

Nach eigenen Angaben konnte Infosys die Zahl der Kunden im abgelaufenen Dreimonatszeitraum um 38 auf insgesamt 434 Unternehmen erhöhen. Um die wachsende Nachfrage bedienen zu können, haben die Inder seit Beginn des Geschäftsjahres 2280 neue Mitarbeiter eingestellt und beschäftigen nun insgesamt 35.229 Menschen.

Die überraschend guten Ergebnisse veranlassten Infosys, die Gewinnprognose für das Ende März abgeschlossene Geschäftsjahr anzuheben. Der Dienstleister rechnet nun anstelle der bislang prognostizierten 67 Rupien mit einem Nettoprofit von 68,7 Rupien (1,20 Euro) pro Aktie. Gleichzeitig reduzierte die Company jedoch ihre Umsatzprognose leicht auf 70,98 Milliarden bis 71,07 Milliarden Rupien. Als Grund führte CEO Nilekani an, dass der Kurs der indischen Rupie gegenüber dem Dollar in den vergangenen drei Monaten um rund fünf Prozent gestiegen sei. Infosys erwirtschaftet den Großteil seiner Einnahmen in Dollar. (mb)