BlackBerry

App von RIM

Offizieller Blackberry-Twitter-Client veröffentlicht

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Research in Motion hat eine eigene, offizielle Twitter-Applikation für Blackberry-Smartphones veröffentlicht. Diese bietet nicht nur alle wichtigen Funktionen, sie integriert sich auch direkt in verschiedene Systemfunktionen und den Browser.

Twitter ist neben Facebook eins der größten sozialen Netzwerke - und nachdem der kanadische Konzern für Facebook bereits eine passende Applikation anbietet, war ein nativer Twitter-Client wohl naheliegend. Nach der Installation - die Twitter-App kann von der Homepage oder der App World kostenlos heruntergeladen werden - erhalten Nutzer Zugriff auf die wichtigsten Twitter-Funktionen. Status-Updates von Freuden und Kontakten werden direkt in der App angezeigt, zudem kann man durch andere Funktionen wie etwa ReTweets oder Beiträge scrollen, die den eigenen Namen erwähnen.

Vorteil der offiziellen App von RIM ist die gute Integration in das Blackberry Betriebssystem. So werden etwa direkte Nachrichten von anderen Nutzern auf dem Home-Screen des Blackberry angezeigt. Auch kann die Applikation aus dem mobilen Browser heraus genutzt werden, um etwa Links oder interessante Beiträge an die Follower zu schicken.

Darüber hinaus bietet der Client alle Funktionen, die an eine entsprechende App gestellt werden. URLs werden automatisch verkürzt auch Bilder lassen sich zu diversen Diensten wie etwa YFrog hochladen. Nachteil der Applikation ist allerdings, dass man immer nur mit einem Nutzer angemeldet sein kann. (mja)