Web

 

Offiziell: Deutsches i-mode kommt im März oder April

18.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im Vorfeld der Mobilfunk-Fachmesse 3GSM in Cannes (19. bis 22. Februar, Cannes) haben der japanische Carrier NTT Docomo und E-Plus heute offiziell angekündigt, dass die KPN-Mobile-Tochter wie schon zuvor die Mutterfirma selbst (für die Niederlande und Belgien) von den NTT Docomo alle nötige Technik erhält, um den in Japan populären paketbasierten Handy-Datenservice "i-mode" auch in Deutschland anzubieten. Der Startschuss dafür soll bereits im März oder April 2002 fallen, das genaue Datum ist noch nicht bekannt.

Die Lizenzvereinbarung dauert bis zum 1. Januar 2012. E-Plus wird i-mode anfänglich über GPRS (General Packet Radio Service) und später über UMTS (Universal Mobile Telephony System) anbieten. Entsprechende Endgeräte sollen mit einem Browser geliefert werden, der sowohl i-mode-kompatibles (=abgespecktes) HTML als auch den WAP-Auszeichnungsstandard WML (Wireless Markup Language) 1.x versteht. (tc)