Offiziell: Blackberry 8800 kommt mit GPS

12.02.2007
Was bisher reine Spekulation mit hoher Wahrscheinlichkeit darstellte, wurde jetzt von Seiten RIMs offiziell bestätigt: der Blackberry 8800 kommt mit GPS-Modul und in schicker, schwarzer Hochlglanzhülle im Stil des Blackberry Pearl.

Mit dem Start des 3GSM World Congress am heutigen Tag verkündet auch Research in Motion (RIM) den Launch des neuen Blackberry 8800. Spekuliert wurde bereits, jetzt ist es jedoch offiziell: der neue wird als erster seiner Blackberry mit einem GPS-Modul ausgestattet sein. Die restlichen Daten konnte man sich allerdings auch ohne Pressemitteilung bereits erdenken.

So funkt das Smartphone in allen vier GSM-Frequenzbereichen und beherrscht zusätzlich die Standards EDGE und GPRS. Schneller Datentransfer ist also auch im 8800 gewährleistet. Auf UMTS wurde abermals verzichtet. Nachdem ein Blackberry hauptsächlich von arbeitswütigen Usern verwendet wird, hat man auf den Einsatz einer Kamera komplett verzichtet. Das spart Gewicht (das 8800 wiegt nur 89 Gramm) und lässt den 8800 zu einem extrem schmalen Smartphone mit gerade mal 14,5 mm in der Tiefe werden. Im Gegensatz zum erwarteten Silberrahmen, hat man sich bei RIM für einen hochglanzpolierten, schwarzen Look entschieden. Damit erinnert der 8800 stark an den Pearl und macht einen wirklich luxuriösen Eindruck. Durch das Menü führt erneut der bereits bekannte Trackball anstelle des üblichen Scrollrades. Das Display ist etwas gewachsen, leistet trotzdem weiterhin eine Auflösung von 260x240 Pixeln. Damit man überall problemlos im Netz surfen kann, haben die Kanadier dem 8800 eine WLAN-Schnittstelle eingebaut, ein Feature, das eigentlich in keinem modernen Smartphone mehr fehlen darf.

Inhalt dieses Artikels