Microsoft

Office für Mac 2011 kommt Ende Oktober

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Microsoft bringt Ende Oktober sein neues Office-Paket für Apple-Rechner auf den Markt.

Office für Mac 2011 kommt einer Mitteilung zufolge Ende Oktober auf den Markt. Es erscheint in zwei Varianten: Die Home and Student Edition umfasst die Hauptanwendungen Word, Excel und PowerPoint und kostet mit einer Lizenz 109 Euro sowie mit drei Lizenzschlüsseln 130 Euro.

Nur die Home and Business Edition enthält auch das neue Outlook, mit dem Microsoft den eher glücklosen Messaging- und PIM-Client "Entourage" aus den Vorversionen Office für Mac 2004/2008 ablöst. Sie kostet 249 Euro mit einer Lizenz und 379 Euro mit zwei Schlüsseln - eine deutliche Preissenkung und ausgesprochen erfreuliche Entwicklung angesichts der 549 Euro, die Microsoft aktuell noch für die Business Edition von Office für Mac 2008 verlangt.

Ab sofort gilt auch die Microsoft-übliche Technologiegarantie: Wer ab jetzt die aktuelle Mac-Office-Version 2008 erwirbt, erhält bei Verfügbarkeit das Update auf Version 2011 kostenlos.