Kommunikationslösung für Unternehmen

Office Communications Server 2007 R2 im Überblick

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Anzeige  Unternehmen die Microsoft Exchange einsetzen, erhalten mit dem Office Communications Server eine Echtzeitkommunikationslösung. Der Office Communications Server erweitert Exchange-Umgebungen um Sofortnachrichten, Video und normale Anrufe per VoIP.

Der Office Communications Server 2007 R2 ist die derzeit aktuelle Version des Servers und nur als 64-Bit-Version verfügbar. Der Nachfolger mit der internen Versionsnummer 14 kommt noch in 2010 und wird für Windows Server 2008 R2 und Exchange Server 2010 optimiert sein. Die aktuelle Version 2007 R2 ist noch für die Zusammenarbeit mit Windows Server 2008 und Exchange Server 2007 entwickelt. Auf diese kommende Version geben wir Ihnen einen kleinen Ausblick, auch wenn Microsoft sich aktuell mit Informationen noch zurück hält.

Auf einen Blick: Die Verwaltungskonsole von OCS 2007 R2 unter Windows Server 2008 R2.
Auf einen Blick: Die Verwaltungskonsole von OCS 2007 R2 unter Windows Server 2008 R2.

Um den Office Communications Server 2007 R2 zu installieren, benötigen Sie entweder Windows Server 2003 x64 oder Windows Server 2008 x64. Der Betrieb unter Windows Server 2008 R2 ist generell problematisch, da die Installation nicht immer sauber durchläuft und im Betrieb oft Fehler auftreten. Im einem Knowledgebase-Artikel erhalten Sie Informationen für die Unterstützung von OCS 2007 R2 unter Windows Server 2008 R2. Beispielsweise Hinweise dazu, wie Sie die Installation durchführen und welche Patches notwendig sind. Auch die Links zu den einzelnen Patches finden Sie in diesem Artikel. Wollen Sie OCS produktiv installieren, sollten Sie besser nicht auf Windows Server 2008 R2 setzen, für eine Testumgebung können Sie auch die neue Version des Servers nehmen. OCS 2007 R2 lässt sich auch in Exchange Server 2010 integrieren. Es ist aber zu erwarten dass die neue Version 14 von OCS wesentlich effizienter mit Exchange Server 2010 zusammenarbeitet.

Sie sollten auch in Testumgebungen den Office Communications Server immer auf einem eigenen Server installieren, da der Server viele Änderungen am IIS und den internen Zertifikaten vornimmt. Zumindest Exchange Server 2010 hat damit seine Schwierigkeiten.