Web

 

OASIS verabschiedet OpenDocument als Standard

24.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Organization for the Advancement of Structured Information Standards (OASIS) hat "OpenDocument" als lizenzkostenfreien Standard ratifiziert. OpenDocument ist ein XML-basierendes Dateiformat für Desktop-Anwendungen. Es wird unter anderem standardmäßig von der quelloffenen Bürosuite "OpenOffice.org" für Text-, Tabellenkalkulations- und Präsentations-Dokumente verwendet. Auch IBM will nach Aussagen von Ambuj Goyal, General Manager der Lotus-Sparte, OpenDocument mit den in "Workplace" enthaltenen einfachen Büroanwendungen unterstützen. (tc)