Web

-

OAR steht kurz vor dem Börsengang

11.12.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Datenbanken, Data-Warehouses und Outsourcing spezialisierte OAR Consulting AG steht kurz vor dem Gang an den Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Bookbuilding-Verfahren, das von der Concord Effekten AG betreut wird, soll morgen abgeschlossen werden. Der Preisbereich für die 300 000 zu emittierenden Anteilscheine (davon 200 000 neu) wurde auf 26 bis 28 Mark festgesetzt. Am 17. Dezember sollen die OAR-Papiere erstmals gehandelt werden. Nach dem Börsengang wird die Venture-Capital Firma TFG weiterhin einen Anteil von 16,8 Prozent an OAR halten. Der öffentliche Anteil steigt mit der bereits zweiten Emission von 27,1 auf 50,4 Prozent. Für die Zukunft plant OAR auch den Gang an den Neuen Markt der Frankfurter Börse.