Web

 

O2 verstärkt mit Pauschaltarif Druck auf das Festnetz

08.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kleinste Mobilfunkanbieter O2 will mit einem Pauschaltarif den Angriff auf das Festnetz verstärken. Kunden der "Genion-Flatrate" könnten im Umkreis von zwölf Kilometern um den Wohnort zu einem monatlichen Pauschalpreis von zehn Euro in das deutsche Festnetz telefonieren, teilte die Gesellschaft am Donnerstag in München mit. Das Angebot umfasse auch Gespräche in das O2-Netz.

Mit der Offerte erhöht das britische Unternehmen den Druck auf die Deutsche Telekom, die mit einem Umsatzrückgang in ihrem angestammten Festnetz-Geschäft zu kämpfen hat. "Wir bauen die Alternativen zum Festnetz konsequent aus. Schon heute verzichten etwa 20 Prozent unserer 3,2 Millionen Genion Kunden vollständig auf den Festnetzanschluss", sagte Rudolf Gröger, Chef von O2 Deutschland.

Mobilfunkanbieter wie Vodafone, O2 und E-Plus wollen mit besonderen Angeboten Festnetzkunden der Telekom auf ihre Netze locken. Vor wenigen Monaten hatte Vodafone eine spezielle Offerte auf den Markt gebracht und damit weit über 100.000 Kunden gewonnen.

Die Telekom reagiert mit einer stärkeren Vernetzung von Mobilfunk und Festnetz. Allerdings werden die Angebote der Sparten T-Mobile und T-Com erst in einigen Monaten starten. (dpa/tc)