Web

 

O2 verbucht kräftigen Kundenzuwachs

23.01.2006
Der Mobilfunkanbieter O2 hat im abgelaufenen Quartal seine Kundenzahl deutlich gesteigert.

In Deutschland habe man in den Monaten Oktober bis Dezember 823.000 Kunden hinzugewonnen und die Kundenbasis damit auf 9,77 Millionen erhöht, teilte O2 Germany am Montag in München mit.

Allerdings sank der Anteil der umsatzträchtigen Vertragskunden gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fünf Prozentpunkte auf nun 51 Prozent. Alleine die Kooperation mit dem Kaffeeröster Tchibo steuerte 153.000 neue Kunden bei. Der Umsatz mit Mobilfunkdiensten von O2 Germany kletterte den Angaben zufolge im dritten Geschäftsquartal um 17 Prozent. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde sank in Deutschland von 370 auf 338 Euro.

Auch die britische Mutter O2 konnte deutlich zulegen. Im wichtigen Weihnachtsgeschäft sei die Zahl der Nutzer um 1,75 Millionen auf insgesamt 27,4 Millionen geklettert, teilte das vor der Übernahme durch Telefónica stehende Unternehmen in London mit.

Telefónica hält inzwischen 76,51 Prozent der Aktien des britischen Mobilfunkbetreibers O2. Inzwischen seien Angebote für rund 67,98 Prozent des O2-Aktienkapitals eingegangen, teilte der spanische Konzern am Montag mit. Zusammen mit den bereits erworbenen Aktien betrage der Anteil 76,51 Prozent. Telefónica sieht nun nach eigenen Angaben die Bedingungen für die Übernahme in allen Belangen als erfüllt an.

Der spanische Konzern hatte im Oktober ein Übernahmeangebot für O2 in Höhe von rund 26 Milliarden Euro vorgelegt. Telefónica wird damit zum zweitgrößten Anbieter von Handygesprächen in Europa aufsteigen. O2 soll nach vollzogener Übernahme von der Börse verschwinden.

In Deutschland werden die Spanier O2 Germany überdies zum Einstieg ins DSL-Geschäft verhelfen. Telefónica fungiere dabei als exklusiver Partner und bringe sein gesamtes DSL-Portfolio in die Zusammenarbeit ein. Bis Mitte des Jahres wolle man 40 Prozent aller deutschen Haushalte erreichen können, hieß es. O2-Kunden könnten auch schon bald die neue Zugangstechnik ADSL2+ mit Download-Transferraten bis 25 Megabit pro Sekunden nutzen. (dpa/tc)