Exklusiver Partner

O2 bringt das Palm Pre nach Deutschland

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Das neue Smartphone des PDA-Pioniers Palm wird zum vierten Quartal bei o2 Deutschland exklusiv erhältlich sein.

Die Telefónica-Tochter o2 Deutschland gibt sich in diesem Jahr sichtliche Mühe, ein interessantes Smartphone-Portfolio anzubieten: Nachdem der Münchner Mobilfunkprovider bereits Mitte Juni das Android-Handy Samsung I7500 Galaxy angekündigt hat und exklusiv in Deutschland das Gigahertz-Smartphone Toshiba TG01 anbietet, kommt gegen Ende des Jahres noch das Palm Pre dazu. Wie heute offiziell verkündet wurde, hat der Mutterkonzern Telefónica mit Palm eine exklusive Partnerschaft für den Vertrieb des neuen Smartphones in Spanien, Großbritannien, Irland und Deutschland abgeschlossen.

Weitere Details wollen die Kooperationspartner auf einer Presseveranstaltung im Laufe des Tages bekannt geben, dort wird die COMPUTERWOCHE auch "ersten Körperkontakt" mit dem Gerät aufnehmen und die Eindrücke schildern.

Palm hatte das neu entwickelte Smartphone Palm Pre mit ebenfalls frischem Betriebssystem "WebOS" bereits Anfang des Jahres auf der CES in Las Vegas vorgestellt. Nach einer weiteren Demonstration auf dem Mobile World Congress in Barcelona ging das Gerät Anfang Juni - also kurz vor dem Apple iPhone 3G S in der USA bei seinem dortigen Exklusivpartner Sprint in den Handel. Schätzungen zufolge wurden von den neuen Palm-Smartphone bereits über 300.000 Stück abgesetzt.

Das Gerät überzeugt durch eine flotte Bedienung via Touch- und Gestensteuerung; witzige Details wie eine übergreifende Suchfunktion und - nicht zu vergessen - eine funktionale Tastatur machen das Palm Pre zu einer akzeptablen Alternative zum Apple iPhone - wobei das Unternehmen auf eine wenn auch bereits leicht ergraute, aber ähnlich überzeugte Anhängerschaft zählen kann.