Web

 

Nvidia macht mobil

14.11.2000
Der mit seiner "Geforce"-Familie im Desktop-Bereich erfolgreiche Grafikchip-Spezialist Nvidia hat auf der COMDEX seinen ersten mobilen Beschleuniger "Geforce2Go" vorgestellt.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf anspruchsvolle PC-Grafikkarten spezialisierte US-Anbieter Nvidia hat auf der COMDEX Fall in Las Vegas mit dem "Geforce2Go" sein erstes Produkt für tragbaren Computer vorgestellt. Der vom "Geforce2 MX" abgeleitete Beschleuniger bietet ähnliche Leistungen wie seine Desktop-Pendants, gibt sich aber mit deutlich geringerer Leistungsaufnahme zufrieden. Diese erreichte der Hersteller durch einen neuen 0,18-Mikrometer-Fertigungsprozess und die Fähigkeit, zeitweise nicht genutzte Bereiche des Chips abzuschalten. Mit dem Gforce2Go tritt Nvidia vor allem gegen den kanadischen Erzrivalen ATI an, der nach eigenen Angaben mehr als 50 Prozent des Marktes bedient. Neben Notebooks will Nvidia auch in den derzeit exklusiv von ATI belieferten Mac-Markt. Entsprechende News dürfte es in nächster Zeit von Apple-Chef Steve Jobs zu hören geben, orakelte Nvidias Chief Executive Officer (CEO) Jen-Hsun Huang.