Web

 

Nvidia enttäuscht die Börse

11.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Aktienkurs des Grafikchipherstellers Nvidia ist am Freitag um 19 Prozent auf 11,81 Dollar eingebrochen, nachdem das Unternehmen (vermeintlich) enttäuschende Quartalszahlen und einen schwachen Ausblick präsentierte. Die Company aus Santa Clara, Kalifornien, verbuchte im Ende Oktober abgelaufenen dritten Quartal einen Nettoverlust von 48,6 Millionen Dollar oder 32 Cent pro Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte Nvidia noch einen Gewinn von 41,3 Millionen Dollar oder 24 Cent je Anteil ausgewiesen. Grund für das aktuelle Minus war eine Sonderbelastung in Höhe von 61,8 Millionen Dollar durch die Auszahlung von Aktienoptionen an Mitarbeitern. Der Umsatz kletterte im Jahresvergleich von 365 Millionen auf 430,3 Millionen Dollar.

In den ersten neun Monaten belaufen sich die Einnahmen damit auf insgesamt 1,44 Milliarden Dollar, das entspricht einem Zuwachs um 66 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode (865,8 Millionen Dollar). Der Nettogewinn sank von 100,9 Millionen auf 39,9 Millionen Dollar. Nach Schätzungen des Unternehmens sollen Umsatz und Ergebnis im laufenden vierten Quartal, üblicherweise das umsatzkräftigste Vierteljahr, nur in etwa das Vorquartalsniveau erreichen. (mb)