Web

 

Nun doch: Telekom und Telecom wollen fusionieren

20.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ursprünglich sollte die gemeinsame Pressekonferenz der Deutschen Telekom und der Telecom Italia heute ab 11.30 Uhr in London stattfinden. Doch die italienische TK-Gesellschaft hat überraschend abgesagt. Während sich die Deutsche Telekom immer noch bedeckt hält, hat Telecom Italia am späten Montag abend aber bestätigt, daß eine Fusion mit der Deutschen Telekom geplant ist. Allerdings sei eine "Fusion unter Gleichen" vorgesehen - offenbar sind die Italiener mit den Konditionen des potentiellen Bonner Partners noch nicht ganz zufrieden. In jedem Fall dürfte das zweitgrößte TK-Unternehmen der Welt entstehen. Aus dem Umfeld des deutschen Carriers war zu hören, die Deutsche Telekom könnte 60 Prozent und die Telecom Italia 40 Prozent an dem neuen Konzern mit einem Börsenwert von über 350 Milliarden Mark halten. Frühestens am Mittwoch soll eine Pressekonferenz abgehalten werden.