Web

 

Nun doch: Frontier geht an Global Crossing

03.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die amerikanische Telefongesellschaft Frontier hat nun endgültig der Übernahme durch den TK-Carrier Global Crossing zugestimmt. Die Akquisition war in Gefahr geraten, als die Aktien von Global Crossing in den letzten drei Monaten um 50 Prozent fielen. Die im Rahmen eines Aktientauschs vereinbarte Transaktionssumme lag damit um 3,4 Milliarden Dollar niedriger als geplant. Nach der jetzt gültigen Vereinbarung erhält Frontier nun mit insgesamt 10,5 Milliarden Dollar sogar zehn Prozent mehr als die ursprünglich ausgehandelte Kaufsumme.