Web

 

NTL entlässt und friert Management-Gehälter ein

11.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der britische Kabel-TV- und Breitband-Internet-Anbieter NTL will weitere 2000 Mitarbeiter entlassen. Damit beschäftigt das Unternehmen nur noch 13.000 Angestellte. Zuvor hatte NTL bereits 7000 Stellen gestrichen. Im Rahmen der Restrukturierung wurden zudem die Gehälter aller Manager eingefroren sowie eine Untersuchung der operativen Ausgaben eingeleitet. Wie ein Unternehmenssprecher bestätigte, sollen die Sparmaßnahmen nicht zuletzt die Aktionäre beruhigen. Denen ist vor allem der Schuldenberg von umgerechnet 17 Milliarden Dollar des defizitären Unternehmens ein Dorn im Auge. Außerdem hätten die Anleger gerne früher als im übernächsten Jahr das angekündigte ausgeglichene Ergebnis. (ka)