Web

 

NT-Unix-Kampf kostet Milliarden

27.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - SAP-Chef Hasso Plattner sorgt sich um die Zukunft der Softwareentwicklung. Die wachsende Unverträglichkeit der Plattformen Windows und Unix mache den Programmierern das Leben schwer, sagte er dem "Wall Street Journal". "Man kann nicht einmal mehr die gleiche Programmiersprache verwenden", ärgerte sich Plattner. SAP müsse oftmals ein und dieselbe Anwendung zweimal schreiben, was die Firma teuer zu stehen komme. "Das wird die Welt wahrscheinlich mehrere hundert Milliarden Dollar kosten."