Web

 

Novells Umsatz enttäuscht Analysten

18.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Novell hat für sein erstes Geschäftsquartal einen Nettogewinn von 44,8 Millionen Dollar oder 13 Cent je Aktie bekannt gegeben. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug das Plus rund 29 Millionen Dollar oder acht Cent pro Anteilschein. Der Umsatz des Anbieters von Netzwerk-Betriebssystemen und Verzeichnisdiensten stieg gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent auf 316 Millionen Dollar. Damit blieben die Einnahmen unter den von Analysten erwarteten 13 Prozent Zuwachs zurück. Finanzchef Dennis Raney erklärte, die Verkaufszahlen hätten sich im letzten Quartal wie erwartet entwickelt, seien aber Mitte Januar plötzlich eingebrochen. Dies ist seiner Meinung nach darauf zurückzuführen, dass viele Unternehmen noch mit letzten Y2K-bedingten Umstellungen beschäftigt waren.

Die Börse jedenfalls reagierte positiv: Die Novell-Aktie stieg um 2,3 Dollar oder 5,7 Prozent und notierte zu Börsenschluss bei 43,06 Dollar (Nasdaq).