Web

 

Novells Linux-Lizenzerlöse schmelzen dahin

01.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Novell hat die ohnehin schwachen Linux-Lizenzerlöse im abgelaufenen ersten Geschäftsquartal 2004/5 (Ende: 31. Januar) (Computerwoche.de berichtete) weiter nach unten korrigieren müssen. Wie das Unternehmen aus Waltham, Massachusetts, der US-Börsenaufsicht SEC mitteilte, wurden im Linux-Umfeld Service- und Wartungseinnahmen in Höhe von 6,1 Millionen Dollar irrtümlich als Lizenzumsätze ausgewiesen. Laut Novell war davon hauptsächlich das Produkt "Suse Linux Enterprise Server" betroffen.

Wenngleich Gesamtumsatz und Ergebnis von den Änderungen unbehelligt bleiben, brachen die mit 50,4 Millionen Dollar ohnehin schon enttäuschenden Lizenzeinnahmen damit noch stärker ein: Anstelle des bislang gemeldeten Rückgangs um acht Prozent schrumpften sie im Jahresvergleich sogar um 19 Prozent auf 44,3 Millionen Dollar. (mb)