Web

 

Novell verliert seinen CTO

17.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Novell-Chef Jack Messman hat gestern die Belegschaft des Unternehmens darüber informiert, dass Chief Technology Officer (CTO) Alan Nugent die Firma verlassen hat, wie "Cnet" berichtet. Nugent werde einen Job bei einer anderen Firma antreten, die in den kommenden Wochen angekündigt werden soll. Novell-Sprecher Bruce Lowry bestätigte das Ausscheiden.

Nugent war 2002 zu Novell gestoßen, nachdem er zuvor für Vectant, American Re-Insurance und die weltweite Prozess- und Informations-Management-Abteilung von Xerox gearbeitet hatte. Er lebte in New Jersey, verbrachte aber einen Großteil seiner Zeit in der Novell-Zentrale (inzwischen in Waltham, Massachusetts).

Nugent ist der zweite Topmanager, der Novell in den letzten Monaten verlassen hat. Im November war Vice Chairman Chris Stone geschasst worden, nachdem er sich mit Messman bezüglich der strategischen Ausrichtung der Firma überworfen hatte. Die Nachfolge des CTO ist noch ungeklärt, der Posten dürfte aber wiederbesetzt werden. "Wir haben immer einen CTO gehabt", erklärte Messman. Die bislang Nugent unterstellten Mitarbeiter berichten zwischenzeitlich an David Patrick und David Litwack, deren Positionen im Zuge einer Reorganisation im vergangenen August aufgewertet worden waren. (tc)