Web

 

Norweger klagen 18-jährigen DVD-Cracker an

14.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auch die norwegischen Behörden beschäftigen sich jetzt mit dem 18-jährigen DVD-Cracker Jon Johansen: In Form einer Anklage. Der Jugendliche war im Januar 2000 verhaftet worden, weil er sein DVD-Entschlüsselungsprogramm DeCSS (De Contents Scramble System) auf der Homepage seines Vaters Per Johansen zum Download bereit gestellt hatte (Computerwoche online berichtete). Johansen behauptete damals, er habe die Technologie entwickelt, um seine eigenen DVDs auch unter dem Betriebssystem Linux abspielen zu können.

Bereits im vergangenen November scheiterte ein Verbot von DeCSS bei einem kalifornischen Gericht. Der Antrag wurde damals von der DVD Copy Control Association (DVD CCA), die der Motion Picture Association of America (MPAA) angehört, eingereicht. Die DVD CCA hat sich bislang nicht zu der aktuellen Anklage Johansens geäußert.