Northgate Systems stellt vier Rechner vor

28.10.1988

PLYMOUTH, MINN. (IDG) - Die 16-Megahertz-Version ihres PCs 386 zieht die Northgate Computer Systems (NCS) aus dem Verkehr. Fortan wird das 386-Modell unter der Bezeichnung 386/SM mit 20 Megahertz getaktet. Der 32-Bit-Rechner besitzt serienmäßig

1 Megabyte RAM, das auf 20 Megabyte aufrüstbar ist; ferner eine 65-Megabyte-Festplatte, je ein 5?- und 3?-Zoll-Laufwerk sowie einen Monochrom-Grafikmonitor. Außerdem hat der 386/SM einen Sockel für einen Weitek- oder 80387-Prozessor, und realisiert MS-DOS, Version 3.3, und GW Basic, Version 3.23.

Der Rechner unterstützt unter Xenix und Netware von Novell ESDI- und SCSI-Disks bis zu 768 Megabyte. Der Preis liegt bei 3500 Dollar. Neben 386/SM bringt NCS drei 286/SM-Modelle heraus, die mit 20-, 16- und 12-Megahertz-Maschinen lieferbar sind. Die Preise variieren zwischen 2600 und 1800 Dollar.