Web

 

Nortel warnt und entlässt weitere 10.000 Mitarbeiter

15.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kanadische TK-Ausrüster Nortel Networks hat heute eine Gewinnwarnung für das zweite Quartal veröffentlicht und die Entlassung weiterer 10.000 Mitarbeiter angekündigt. Als Grund nannte das Unternehmen die aufgrund der Konjunkturflaute sinkende Nachfrage. Der operative Verlust für den zweiten Dreimonatszeitraum soll demnach bei 1,5 Milliarden Dollar oder 48 Cent pro Aktie liegen, die Einnahmen bei nur 4,5 Milliarden Dollar. Der Konzern erwartet ferner einen Nettoquartalsverlust von 19,2 Milliarden Dollar. Die Finanzwelt hatte laut First Call/Thomson bislang auf Basis von 6,22 Milliarden Dollar Umsatz einen Fehlbetrag von sechs Cent je Anteilschein erwartet.

Um Kosten zu sparen, wird das Unternehmen zusätzlich zur bereits angekündigten Entlassung von 10.000 Mitarbeitern nochmals weitere 10.000 Menschen auf die Straße setzen. Außerdem wurde die Zahlung von Dividenden ausgesetzt - aus Sicht der Wall Street ein bedenkliches Signal. Nortel hofft, auf diese Weise im dritten Quartal 875 Millionen Dollar und jährlich 3,5 Milliarden Dollar einzusparen.