Web

 

Nortel meldet Gewinneinbruch für das vierte Quartal

02.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kanadische TK-Ausrüster Nortel Networks hat seine überfällige Bilanz für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2004 vorgelegt. Für das am 31. Dezember abgeschlossene Vierteljahr wiesen die Kanadier einen Nettogewinn von 133 Millionen Dollar oder drei Cent pro Aktie nach 528 Millionen Dollar oder zwölf Cent je Anteilschein im Vorjahreszeitraum. Der Quartalsumsatz ging im Jahresvergleich von 3,27 Milliarden Dollar um 20 Prozent auf 2,62 Milliarden Dollar zurück.

Mit den rückläufigen Zahlen übertraf Nortel dennoch die Erwartungen der Wall Street. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten im Schnitt Einnahmen von 2,51 Milliarden Dollar sowie zwei Cent pro Aktie Gewinn erwartet. Auch bei der Bruttomarge überraschte Nortel, das sich aus den Tiefen eines Bilanzskandals wieder emporzuarbeiten versucht, positiv: Sie stieg für den Berichtszeitraum auf 45 Prozent und damit über die firmeneigene Prognose von 40 bis 44 Prozent.

Für das laufende Fiskaljahr erwartet Nortel ein Umsatzwachstum gegenüber den 9,83 Milliarden Dollar aus dem Jahr 2004. Im ersten Quartal 2005 soll es ein "bescheidenes" Einnahmenplus und eine Cash-Bilanz von rund 3,5 Milliarden Dollar geben. (tc)