Web

 

Nortel macht Clarify zu Geld

02.10.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der gebeutelte Netzwerkausrüster Nortel Networks will seine CRM-Sparte (Customer-Relationship-Management) Clarify für rund 200 Millionen Dollar in bar an Amdocs Limited verkaufen. Das ist lediglich ein Bruchteil der 2,1 Milliarden Dollar, die das kanadische Unternehmen vor zwei Jahren selbst für Clarify auf den Tisch legte (Computerwoche online berichtete). Allerdings steht Nortel unter großem finanziellen Druck. Der Netzwerkausrüster hatte in seinem zweiten Fiskalquartal 2001 einen Verlust von 19,2 Milliarden Dollar ausgewiesen und in diesem Jahr rund 30.000 Stellen abgebaut. Amdocs mit Sitz in St. Louis, Missouri, will mit der Akquisition seine eigenen Front-office-Lösungen, die bislang vor

allem auf die Kommunikationsbranche zielten, ergänzen.