Web

 

Nortel erwartet weniger Umsatz

16.09.2004

Der kanadische Telco-Ausrüster Nortel Networks rechnet für das dritte Quartal mit weniger Umsatz als im zweiten und für das gesamte Geschäftsjahr mit einem Wachstum unter dem Marktdurchschnitt. Die Einnahmen für 2004 sollen demnach gegenüber dem Vorjahr "im mittleren einstelligen Bereich", sprich um rund fünf Prozent steigen. Dies läge unter der Rate der Branche. Bislang hatte Nortel ein überdurchschnittliches Wachstum avisiert.

Aufgrund einer Ermittlung wegen möglichen Bilanzbetrugs muss das Unternehmen alle zwei Wochen der Ontario Securities Commission einen Statusbericht vorlegen, während es seine Geschäftsberichte der letzten Jahre revidiert. Aufgrund der Manipulationen hatte Nortel bereits zehn Manager gefeuert, darunter den früheren CEO Frank Dunn.

Der neue Firmenchef Bill Owens, ein früherer US-Admiral, erklärte, er erwarte für das kommende Jahr einen erfreulicheren Geschäftsverlauf. "Während wir uns durch diese schwierige Übergangsperiode arbeiten, unsere Revision abschließen und den neuen strategischen Plan für die Firma implementieren, bin ich zuversichtlich, dass Nortel Networks gut aufgestellt sein wird, um in all unseren Märkten mit den richtigen Produkten und Dienstleistungen zu konkurrieren", sagte Owens in einer Unternehmensmitteilung. (tc)