Web

 

Norm für iSCSI fertig

05.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Internet Engineering Task Force (IETF) hat die Arbeiten an der Spezifikation des Internal Small Computer Systems Interface (iSCSI) abgeschlossen. Jetzt soll der Norm eine Request-for-Comment-Nummer zugewiesen werden. Damit dürfte der Weg frei sein für Produkte auf Basis der Technologie.

Einige sehen iSCSI als Schlüsseltechnologie im Zusammenhang mit Storage Area Networks (SANs), weil es die Übertragung von iSCSI-Kommandos über IP-Netze ermöglicht. Bereits im vergangenen Jahr brachten mehrere Hersteller, darunter Cisco Systems und IBM, iSCSI-Produkte auf den Markt, die sich jedoch an verschiedenen Entwürfen für die Norm orientierten. Das kann zu Problemen bei der Interoperabilität führen, die der jetzt vorliegende Standard beseitigt. Cisco Systems hat bereits angekündigt, die endgültige Norm in seinen nächsten Treiber- und Firmware-Ugrades zu unterstützen.

Bis sich iSCSI durchsetzt, kann es aber dennoch einige Zeit dauern. Michael Peterson, Analyst bei Strategic Research Corp., glaubt, dass es mindestens fünf Jahre dauern wird, bis die Technik auch nur annähernd so weit verbreitet ist wie Fibrechannel heute. Die Ratifizierung des Standards sei ein wichtiger Schritt gewesen, doch es gelte noch weitere Fragen zu klären, beispielsweise im Zusammenhang mit der Zuverlässigkeit und den Latenzzeiten von Übertragungen über IP. (ave)