Web

 

Nordea Bank plant Bezahlsysteme für E-Commerce-Seiten

04.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Finanzgruppe Nordea AB mit Sitz in Stockholm hat Abkommen mit Microsoft und IBM abgeschlossen, um jeweils gemeinsam Zahlungssysteme für die Betreiber von E-Commerce-Seiten anzubieten. Unternehmenskunden will die Bank künftig mittels eines Plug-ins mit der Bezeichnung "Financial Services Accelerator" in die Lage versetzen, Bezahlfunktionen in ihre Internet-Präsenzen zu integrieren. Die Anwender sollen dafür entweder auf ein "Websphere"-basierendes Bezahlsystem zurückgreifen oder Microsofts "Biztalk-Server-Messaging"-Plattform nutzen. Gesichert wird das System durch Public-Key-Infrastrukture-Lösungen von Identrus. Die FSA-Beta-Tests sind bereits abgeschlossen, die Lösung soll voraussichtlich ab November

verfügbar sein. (rg)