Gartner

Nokias Symbian und Android werden Smartphone-Markt beherrschen

13.09.2010
Nokias Symbian-Software wird nach Einschätzung von Marktforschern zusammen mit Googles Android auch in den kommenden Jahren den Markt für Handy-Betriebssysteme dominieren.
Das von Google initiierte Android soll 2014 bereits Symbian auf den Pelz rücken, schätzt Gartner.
Das von Google initiierte Android soll 2014 bereits Symbian auf den Pelz rücken, schätzt Gartner.

Im Jahr 2014 werden beide einen Marktanteil von zusammen 59,8 Prozent halten, schätzen die Analysten von Gartner. Der Symbian-Anteil werde aber kontinuierlich von heute 40,1 Prozent auf 30,2 Prozent bis 2014 schrumpfen.

Der Markt für mobile Betriebssysteme werde sich in den kommenden Jahren "um wenige Schlüsselanbieter herum konsolidieren", betonte Gartner-Analystin Roberta Cozza. Die Einführung neuer Betriebssysteme wie Apples iOS4, Symbian 3 und 4 sowie Windows Phone 7 werde das starke Wachstum bei Smartphones weiter ankurbeln. Künftig würden sich aber diejenigen Anbieter durchsetzen können, die über die größte Unterstützung von Mobilfunkprovidern und Entwicklern verfügen und über eine große Markenbekanntheit verfügen.

Für das Jahr 2014 prognostizieren die Gartner-Analysten, dass nach Marktführer Symbian (30,2 Prozent Marktanteil) Googles Android mit 29,6 Prozent an zweiter Stelle folgt. Auf den weiteren Plätzen sehen die Analysten Research in Motion mit seinem BlackBerry-Betriebssystem (11,7 Prozent) und Apples iOS mit 14,9 Prozent Marktanteil. Überraschend rechnet Gartner nicht mit einem großen Erfolg von Microsofts neuem Windows Phone 7. Das generalüberholte Handy- Betriebssystem wird den Schätzungen zufolge von 5,2 Prozent im Jahr 2011 auf 3,9 Prozent bis 2014 rutschen. (dpa/tc)