Web

 

Nokia will ins Mobile Computing

30.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nokia plant eine Ausdehnung seiner Aktivitäten in den Bereich Mobile Computing. Jorma Ollila, Chef des Handy-Weltmarktführers, erklärte gegenüber der "Business Week", man sei auf der Suche nach geeigneten Übernahmekandidaten. Entsprechende Mittel seien auf der letzten Hauptversammlung des Unternehmens bewilligt worden. Sowohl die britische Psion Plc. (mit der Nokia im Rahmen des Symbian-Joint-ventures verbandelt ist), als auch die 3-Com-Tochter Palm Computing wurden in diesem Zusammenhang bereits genannt. Speziell diese beiden Firmen dürften aber kaum von den Vorteilen eines Mergers zu überzeugen sein, denn sie wollen eher kaufen als sich kaufen lassen. 3Com hatte in der Vergangenheit bereits Übernahmeangebote für Palm von Microsoft und Apple abgelehnt (CW Infonet berichtete).