Web

 

Nokia will Aktien zurückkaufen und Dividende zahlen

08.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Trotz Gewinneinbruchs um 14 Prozent im vergangenen Jahr hat Nokia-CEO und -Chairman Jorma Ollila auf der Jahreshauptversammlung kaum Widerstand seitens der Aktionäre hinnehmen müssen. Wie das Unternehmen bekannt gab, segneten die Anteilseigner den rund fünf Milliarden Euro schweren Rückkauf von bis zu 443,2 Millionen Aktien ab. Gleichzeitig gaben sie sich mit der vergleichsweise geringen Dividende in Höhe von 0,33 Euro pro Anteil zufrieden.

Bei den Neuwahlen für den Verwaltungsrat wurden alle bisherigen acht Mitglieder im Amt und Konzernchef Ollila als Chairman bestätigt. Neu in das auf zehn Sitze erweiterte Board wurden Daniel Hesse, Ex-CEO von AT&T Wireless, und Edouard Michelin, CEO der Michelin-Gruppe, aufgenommen. (mb)