Web

 

Nokia warnt vor 46 Millionen sehr heißen Akkus

14.08.2007
Der Handykonzern Nokia hat ein Akku-Problem – und mit ihm bis zu 46 Millionen Handynutzer.

Nokia hat davor gewarnt, die sich einige Akkus in Handys beim Aufladen überhitzen können. Die Akkus heißen "BL-5C" und wurden von Matsushita Battery im Zeitraum von Dezember 2005 bis November 2006 produziert. In seltenen Fällen, so die Finnen in einer Stellungnahme, könnten sich die Akkus beim Aufladen durch einen Kurzschluss überhitzen. Dies sei in rund 100 Fällen passiert. Betroffen sind 46 Millionen Akkus. Insgesamt wurden über 300 Millionen Stück dieses Typs von verschiedenen Herstellern produziert. Besorgte Kunden können den Akku von Nokia austauschen lassen. Hier gibt der Hersteller Tipps, wie man sicherstellt, einen Nokia-Original-Akku zu verwenden. Und hier wird gezeigt, wie man erkennen kann, ob der eigene Nokia Original-Akku BL-5C vom Hitzeproblem betroffen ist. (ajf)