Web

 

Nokia steigert 1999 Umsatz und Gewinn

01.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der finnische Handy-Weltmarktführer Nokia hat heute die Ergebnisse für das vierte Quartal seines abgeschlossenen Geschäftsjahres und das komplette Fiskaljahr 1999 veröffentlicht. Für Oktober bis Dezember vergangenen Jahres wies das Unternehmen auf Basis von 6,37 Milliarden Euro Umsatz einen Nettoprofit von 853 Millionen Euro aus (Q4 1998: 4,35 Milliarden/585 Millionen Euro).

Der Nettoprofit des gesamten Geschäftsjahres belief sich auf 2,58 Milliarden Euro oder 2,24 Euro pro Aktie, eine Steigerung um 47 Prozent gegenüber 1998 (1,75 Milliarden Euro oder 1,48 Euro je Anteilschein). Auch die Einnahmen von Nokia legten von 13,33 Milliarden Euro im Jahr 1998 um 48 Prozent auf 19,77 Milliarden Euro in 1999 zu. Am stärksten profitierte der Hersteller eindeutig vom Geschäft mit Mobiltelefonen, das übers Jahr um 63 Prozent zulegte und zwei Drittel der Gesamteinnahmen ausmacht.