Lumia 800 wird billiger

Nokia senkt Preise für ältere Lumia-Smartphones

08.09.2012
Zum Start der neuen Smartphone-Modelle Lumia 920 und Lumia 820 mit Windows Phone 8 senkt Nokia die Preise für ältere Windows Phones aus dem eigenen Hause. Das Nokia Lumia 800 soll beispielsweise um 15 Prozent günstiger werden, berichtet der Wirtschaftsdienst Reuters unter Berufung auf Branchenkreise.

Laut Preisvergleichern im Internet bieten mittlerweile Händler das Nokia Lumia 800 ohne Netzbetreiber-Branding für Preise ab etwa 290 Euro ohne Vertrag an. Bei einer Preissenkung um 15 Prozent durch den Hersteller könnte das Lumia 800 demnächst schon für Beträge ab 250 Euro ohne Vertrag erhältlich sein.

Das Lumia 800 von Nokia.
Das Lumia 800 von Nokia.
Foto: Nokia

Die neue Betriebssystemversion Windows Phone 8 wird aufgrund der Hardware-Voraussetzungen ebenso wenig auf dem Lumia 800 zum Einsatz kommen wie auch auf dem Lumia 900, dem Lumia 710 und dem Lumia 610. Stattdessen will Nokia eine Auswahl von vergleichbaren Features per Firmware-Update für die älteren Windows Phones bereitstellen. Die Windows Phones mit der älteren Betriebssystemversion bieten so eine günstige Alternative zu den neuen Smartphones mit Windows Phone 8 für Anwender, die einfach nur ein gut zu bedienendes Smartphone suchen.

Nokia selbst äußert sich zu solchen Berichten nicht. In der Vergangenheit hat der Hersteller aber bei entsprechenden Anfragen von Areamobile mitgeteilt, dass Preisreduzierungen in diesem Geschäft alltäglich seien. Rund ein Jahr nach dem Start der ersten eigenen Windows Phones hat Nokia noch keine Marktanteile auf dem Smartphone-Markt zurückgewinnen können. Die neuen Smartphone-Modelle Lumia 920 und Lumia 820 sollen jetzt dem iPhone und den Android-Geräten ernsthaft Konkurrenz machen. In den unteren Preissegmenten könnten durch die Preisenkungen die Lumia-Smartphones für viele Nutzer eine attraktive Wahl darstellen. (mhr)

powered by AreaMobile