Files on Ovi

Nokia macht Apples MobileMe Konkurrenz

04.08.2008
Der neue Dienst funktioniert nicht nur auf Nokia-Telefonen, sondern auf jedem Internet-fähigen Handy. Man kann Dokumente, Musik, Fotos und andere Dateien bequem online zwischen PC und Mobiltelefon austauschen.

Files on Ovi stellt einen Remote-Zugang bereit, über den der Nutzer vom Handy auf die Dateien seines PC zugreifen kann. Dadurch ergeben sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Dokumente können online auf dem Telefon betrachtet und per Email verschickt werden, Musik lässt sich vom PC herunterladen und dann abspielen.

Der Remote-Zugang funktioniert aber nur, wenn der PC eingeschaltet und mit dem Internet verbunden ist. Da kaum ein Privatnutzer seinen Computer permanent eingeschaltet lässt, bietet Nokia zusäztlich den Dienst Anytime Files an. Er funktioniert wie eine Online-Festplatte: ausgewählte Ordner und Dateien auf dem PC werden auf einen Server von Nokia geschoben, wo sie immer mit dem Handy erreichbar sind. Files on Ovi ist aber nicht umsonst. Mit 10 Gigabyte Online-Speicher kostet der Dienst 49 Euro im Jahr, für 30 Gigabyte muss man 99 Euro zahlen. Wer sich jetzt anmeldet, kann 30 Tage kostenlos testen.

Nokia konkurriert mit Apples Dienst MobileMe, bei dem PC und iPhone über einen Server vernetzt werden. Doch der Apple-Dienst ist umfangreicher, da er nicht nur den Online-Dateiaustausch ermöglicht, sondern auch E-Mails, Kontakte und Termine abgleicht. Dafür zahlt der Nutzer mehr als bei Nokia: mindestens 79 Euro im Jahr werden fällig, um Handy, PC und den Bürorechner immer auf dem Laufenden zu halten.

Inhalt dieses Artikels