Günstige Windows Phones

Nokia Lumia 620 und Huawei Ascend W1 vor Verkaufsstart

09.02.2013
Mit dem Nokia Lumia 620 geht das sechste Smartphone mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 an den Start. Das neue Lumia-Smartphone richtet sich an preisbewusste Nutzer und wird ab 11. Februar für Preise ab etwa 250 Euro im freien Handel erhältlich sein. Das noch günstigere Huawei Ascend W1 wird dagegen wohl erst Ende März verfügbar sein.
Das Nokia Lumia 620 wird in verschiedenen Farben angeboten.
Das Nokia Lumia 620 wird in verschiedenen Farben angeboten.
Foto: Nokia

Technisch kann das Lumia 620 mit den im November vergangenen Jahres gestarteten Lumia 920 und Lumia 820 des finnischen Herstellers nicht mithalten. Zur Ausstattung des in knalligen Farben herauskommenden Windows Phones gehören zum Beispiel ein 3,8 Zoll großer Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel, ein Dual-Core-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 1 Gigahertz, ein 512 Megabyte großer Arbeitsspeicher, eine 5 Megapixel auflösende Hauptkamera mit LED-Fotolicht, eine VGA-Frontkamera, 8 Gigabyte interner Speicher, ein Steckplatz für eine bis zu 64 Gigabyte große microSD-Karte, Unterstützung von Wlan n, UMTS mit HSPA und NFC sowie ein auswechselbarer 1.300 mAh starker Akku.

Drahtloses Akku-Laden oder mobile Downloads mit LTE-Geschwindigkeit sind mit dem Nokia Lumia 620 nicht möglich. Nokia-eigene Dienste wie der Musik-Streaming-Dienst oder die kostenlose Navigation stehen allerdings auch auf dem Lumia 620 zur Verfügung.

Nokia hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 269 Euro angegeben, erste Online-Shops bewerben das Windows Phone für Preise ab etwa 250 Euro ohne Vertrag. Von den Mobilfunkbetreibern hat bislang nur Vodafone das Lumia 620 angekündigt. In den Vodafone-Shops soll das Nokia-Smartphone mit Vertrag in einem Smartphone-Tarif mit 24 Monaten Mindestlaufzeit für einen Einmalpreis ab 9,90 Euro erhältlich sein. Zum Verkaufsstart steht das Nokia Lumia 620 in den Farben Lime Green, Fuchsia, Gelb, Cyan, Matt-Weiß und Schwarz zum Verkauf. Zusätzlich können Nutzer unter sechs Wechselcovern aus Polycarbonat mit jeweils zwei Farbtönen wählen.

Das Huawei Ascend W1 ist das erste Windows Phone der Chinesen.
Das Huawei Ascend W1 ist das erste Windows Phone der Chinesen.
Foto: Huawei

Preislich bewegt sich das Nokia Lumia 620 auf dem Niveau des HTC 8S, das den großen Nachteil des gering bemessenen Speicherplatzes für Apps aufweist. Mit dem im Januar auf der CES in Las Vegas vorgestellten Huawei Ascend W1 startet voraussichtlich Ende März das siebte Smartphone mit Windows Phone 8 in den Verkauf im deutschen Handel. Elektronikhändler Conrad gibt eine Verfügbarkeit dieses Geräts ab dem 20. März 2013 an. Huawei und Microsoft wollen übrigens noch in diesem Monat eine leicht abgewandelte Variante des W1 mit lokal relevanten Apps als 4Africa genanntes Gerät in ausgewählten afrikanischen Ländern anbieten.

Seit gut zwei Wochen ist mit dem Ativ S auch das erste Windows-Phone-8-Smartphone in deutschen Shops erhältlich. Das Samsung Ativ S kostet zurzeit ohne Vertrag ab etwa 470 Euro.

powered by AreaMobile