Web

 

Nokia bleibt weiterhin Handy-Weltmarktführer

15.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der finnische Nokia- Konzern ist der einzige der fünf größten Handy-Hersteller, der seinen Marktanteil in den vergangenen drei Monaten ausbauen konnte. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsinstituts Dataquest, die voraussichtlich im Lauf des heutigen Tages veröffentlicht wird. Dem Bericht zufolge kontrolliert Nokia nun 33,9 Prozent des Marktes. Im vorhergehenden Quartal waren es 31,4 Prozent. Motorolas Marktanteil bei Mobiltelefonen ist vom dritten zum vierten Quartal von 14,1 auf 12,7 Prozent zurückgegangen.

Die Marktanteile der übrigen Mobiltelefonunternehmen in den vergangenen drei Monaten verhalten sich wie folgt:

Ericsson: 8,7 Prozent

Siemens: 6,9 Prozent

Panasonic: 5,0 Prozent

Samsung: 4,8 Prozent

Alcatel: 4,6 Prozent

Mitsubishi: 3,4 Prozent

Sonstige: 20 Prozent