Windows Phone 7.8

Nokia bestätigt Update-Stopp wegen Software-Problemen

12.03.2013
Microsoft hat das Update auf Windows Phone 7.8 für die älteren Lumia-Smartphones von Nokia gestoppt, da es Software-Fehler enthält, die zum Einfrieren der Live Tiles und einem erhöhten Stromverbrauch führen. Für alle, die Windows Phone 7.8 auf ihre Lumia-Smartphones bereits installiert haben, kündigt Microsoft ein weiteres Update an.

Ende Januar dieses Jahres gab Nokia den Startschuss für das Update auf Windows Phone 7.8 für seine älteren Lumia-Modelle. Doch kurze Zeit später wurde die Auslieferung wieder gestoppt. Microsoft zufolge gibt es kleinere Probleme, aufgrund derer man die Verteilung des Updates bis zu ihrer Behebung eingefroren hat. Das wurde jetzt von Nokia bestätigt, wie die IT-Website NDTV Gadgets mit Verweis auf einen Eintrag von Nokia Russland auf Twitter berichtet. Beide Unternehmen nannten aber bisher keine Details zu den Problemen.

Nokia Lumia 900: Zu den Update-Kandidaten gehört auch das ehemalige Flaggschiff der Finnen.
Nokia Lumia 900: Zu den Update-Kandidaten gehört auch das ehemalige Flaggschiff der Finnen.
Foto: Nokia

Nach Angaben von Nutzern in den Hilfe-Foren von Microsoft und Nokia sorgt ein Software-Fehler in Windows Phone 7.8 dafür, dass die Live Tiles genannten Kacheln auf dem Startbildschirm häufig einfrieren. Außerdem sollen Kacheln, die sich mit Informationen aus dem Internet aktualisieren zu einem erhöhten Stromverbrauch führen und den Akku leersaugen.

Weder Microsoft noch Nokia haben bisher einen Zeitpunkt genannt, zu dem die Auslieferung des Updates auf Windows Phone 7.8 wieder aufgenommen wird. Wer das Update auf Windows Phone 7.8 schon auf seinem Gerät aufgespielt hat, bekommt in Kürze ein weiteres Update, wie Microsoft in seinem Hilfeforum ankündigt. Bis dahin empfiehlt Microsoft, die entsprechenden Kacheln zu löschen und erneut auf den Startbildschirm zu pinnen. Doch auch dieser Tipp hilft anscheinend nur den wenigsten.

powered by AreaMobile