Web

 

Noch ein Profiler-Patent für Be Free

07.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bereits zum zweiten Mal hat die Online-Marketing-Firma Be Free ein Patent im Zusammenhang mit der Erstellung von E-Commerce-Benutzerprofilen erhalten. In der neuen Patentschrift ("Computerprogramm zur Ermittlung von Verhaltensprofilen bei Computernutzern", US-Patent No. 5 991 735) sei das bisherige, vor rund einem Jahr erteilte Urheberrecht von Be Free (CW Infonet berichtete) zusätzlich um anonymes Profiling erweitert worden, erklärte das Unternehmen. Damit ist ein Kollisionskurs zu rivalisierenden Anbietern wie Doubleclick oder Engage, die sich ebenfalls um eine Patentierung ihrer Technik bemühen, programmiert. Unklar ist allerdings noch, welchen Gebrauch (Lizenzierung, Verbote)

Be Free von seinen verbrieften Rechten machen will. "Wir untersuchen noch immer die Möglichkeiten, die Patente einzusetzen", erklärte Executive Vice-President und Be-Free-Gründer Tom Gerace in einer Stellungnahme.