Web

 

Niederlande: Fünf Carrier steigen aus UMTS-Auktion aus

19.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Fünf große TK-Anbieter wollen bei der für Anfang Juli anberaumten Auktion um zwei niederländische UMTS-Mobilfunklizenzen nicht mehr mitbieten. Zu den Aussteigern gehören Worldcom, Global Crossing, United Pan-Europe Communications (UPC), Telefónica und Telecom Italia. Bei den erwarteten hohen Preisen für die Lizenzen könne kein Unternehmen Gewinn machen, erklärte ein Sprecher der niederländischen UPC. Nach wie vor Interesse an dem Milliarden-Poker haben Versatel, die Deutsche Telekom, Telenor, Hutchison Whampoa und One.Tel in Kooperation mit Sonera. Erwartet wird, dass sich auch die France Télécom, Vodafone

Airtouch und die British Telecom noch in das Rennen um die Mobilfunklizenzen einschalten werden.