Web

 

Niederländische Handelskammern speichern auf IBM DS8000

15.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM rührt die Marketing-Trommel für sein neues Highend-Array "DS8000", dessen Verspätung den Hersteller Ende 2004 deutliche Einbußen beim Marktanteil gekostet hatte (Computerwoche.de berichtete). Heute gab das Unternehmen bekannt, das die Vereinigten Handelskammern (Vereniging van Kamers van Koophandel, VVK) der Niederlande sich im Rahmen eines Projekts zur Konsolidierung ihrer Infrastruktur für DS8000-Storage - und gegen Produkte des Wettbewerbers EMC - sowie eServer iSeries entschieden haben.

Die Lösung, verkauft vom Partner eStorage, bedient von einem zentralen Standort aus insgesamt 21 Handelskammern. Dabei kommt ein in 14 Partitionen virtualisierter "i5Server 570" zum Einsatz, das anhängende DS8000 wird mittels "Tivoli Storage Manager" zweigeteilt. Angeschlossen wird außerdem eine "TotalStorage Data Retention DR450" für Compliance- und Datenhaltungszwecke. (tc)